Video zu unserem E-Book:






Kürbis & Halloween Shop


Halloween-Spiele

Beitrag vom 25.09.2014


Halloween-Spiele
Bei einer Halloween-Party ist nicht nur die Dekoration, die besonders gruselig sein sollte, und die Musik, bei der einem die Haare zu Berge stehen sollten, wichtig, sondern auch ein paar Spiele, bei denen es natürlich um Kürbisse, Gespenster oder ähnliches geht.

Ein Spiel für jede Altersklasse wäre das Kürbis-Kegeln

Zur Vorbereitung braucht man:


  • 6 weiße Rollen WC-Papier
  • Ein Stück schwarzen Tonkarton
  • 1 Kürbis in mittlerer Größe
  • 1 Apfelausstecher

Aus dem Tonkarton werden Augen, Nasen und Münder für die Geister-Gesichter ausgeschnitten. Diese klebt man dann auf die WC-Papier-Rollen, damit sie aussehen wie Geister-Gesichter.

Mit dem Apfelausstecher werden aus dem Kürbis Löcher ausgestochen, in die die Finger der Kinder reinpassen. Oder auch die der Erwachsenen, je nachdem für wen die Party ausgerichtet wird. Sind alle Altersklassen vorhanden, braucht man evtl. zwei Kürbisse.

Im Zimmer, im Flur oder auf dem Hof wird nun mit Klebebändern, Seilen oder Kreide eine Bahn geklebt, gelegt oder gezeichnet, in der die Kürbisse dann gerollt werden. Am Ende der Bahn stellt man die WC-Papier-Rollen pyramidenförmig auf, mit Blick Richtung Werfer.
Jeder Teilnehmer darf nun erst einmal einen Probelauf machen bevor es richtig losgeht. Durch die Form des Kürbisses ist es gar nicht so leicht, in der Bahn zu bleiben und dabei auch noch die geister-Rollen zu treffen.

Pro Runde hat jeder Teilnehmer drei Versuche, bei denen er so viele Rollen, wie möglich umrollen sollte. Nach den drei Runden bekommt an für jeden umgerollten Geist einen Punkt. Wer schon mit einem Versuch schafft, alle Geister auszuknocken bekommt zwei Extrapunkte, wer dafür zwei Versuche braucht, bekommt noch einen Extrapunkt. Am Ende des Spieles werden alle Punkte zusammen gezählt, Sieger ist der mit den meisten Punkten. Er darf sich Geister-Vernichter nennen.

Da es sehr schwer ist, einen Kürbis in einer geraden Linie zu rollen, weil er eine recht ungleichmäßige Form hat, sollte die bahn evtl. nicht so lang sein. Spielen kleinere Kinder mit, könnte statt des Kürbisses auch ein Ball als Alternative verwendet werden. Bei Erwachsenen die sich ihrer Sache oft sehr sicher sind, wäre eine Variante, ihnen die Augen vor dem Rollen zu verbinden. Mal sehen, wer dann noch in der Bahn bleibt. So haben die Kinder bei dem Spiel auch eine Chance.

Auf jeden Fall sorgt dieses Spiel erst mal für gute Laune und es ist für alle Altersklassen gedacht, so dass es ein gemeinsames Erlebnis für alle ist. Die Vorbereitungen sind simpel und der Spaßfaktor groß.

Vielleicht sollte man nur darauf achten, dass jeder den Kürbis rollt statt wirft, denn sonst platzt der Kürbis auf und das gesamte Fruchtfleisch verteilt sich im Zimmer oder im Hof.