Video zu unserem E-Book:






Kürbis & Halloween Shop


E-Book:

Schnitzvorlagen, Videos & Hintergründe Cover - Kürbis Schnitzvorlagen - E-Book

Kürbis schälen für Halloween

Beitrag vom 10.10.2015


Kürbis schälen für Halloween
Das nächste Halloweenfest ist nicht mehr weit und der Trend, zu dieser Zeit seine Häuser mit ausgehöhlten und geschnitzten Kürbissen zu dekorieren, ist von Amerika schon vor ein paar Jahren auch zu uns herübergeschwappt. Damit das Schnitzen der verschiedenen Kürbisformen zu einem gelungenen Kunstwerk wird, sollten ein paar Dinge beachtet werden. Vor allem wenn Kinder beim Aushöhlen und Schnitzen helfen, ist es besser, sich an ein paar Tipps zuhalten.

Kürbis schnitzen für Halloween


In den Herbstmonaten sieht man die ausgehöhlten Kürbisgesichter oft in fenstern stehen oder auf Treppen vor den Hauseingängen nachts leuchten. Pflicht sind solch Kürbisfratzen auf jeden Fall bei jeder Halloween-Party, die seit ein paar Jahren auch hierzulande viele Fans gefunden haben. Vor allem Kindern macht es Spaß aus Kürbissen die tollsten Gesichter zu schnitzen und am Halloween-Abend von Haus zu Haus zu gehen und um „Süßes oder Saures“ zu betteln. Da sollte der Kürbis schon besonders toll aussehen. Es gibt an die 800 verschiedene Kürbisarten, davon sind bis zu 500 Sorten zum Verzehr geeignet. Am besten sollte der Kürbis, aus dem ein Halloween-Kürbis mit Gesicht werden soll, groß und orange sein. Die geeignetsten Sorten sind hierfür Howden, Aspen, Rocket, Early Harvest oder Neon, jedoch kann auch jeder andere große Kürbis dazu verwendet werden.

Worauf man im Vorfeld achten sollte


Größere Kürbisse sind um einiges leichter auszuhöhlen als kleinere, weswegen vor allem dann, wenn Kinder mithelfen, darauf geachtet werden sollte. Auch ist das Fruchtfleisch der größeren Kürbisse meist weicher und deshalb besser abzulösen. Der Kürbis ist am besten schon ein paar Tage vor dem Halloweenfest gekauft, nicht dass es am großen Tag nirgends mehr einen gibt und vor Enttäuschung Tränen fließen. Zudem ist es gut, wen der ausgehöhlte und geschnitzte Kürbis ein paar Tage Trocknungszeit vor dem Fest hat.

Den Kürbis schnitzen


Zuerst muss der Deckel des Kürbisses abgeschnitten werden. Dies sollte am besten, wegen der Verletzungsgefahr von einem Erwachsenen gemacht werden. Mit einer Stichsäge oder Ast-Säge schneidet man den Deckel keilförmig nach innen aus, sodass er später aufgelegt werden kann, ohne nach innen zu fallen, wenn der Rand etwas trocknet und schrumpft. Nun wird das Fruchtfleisch ausgehöhlt, wozu ein Eisportionierer oder große Esslöffel am besten geeignet sind. Wichtig ist es, einen Rand von ca. 2 Zentimetern stehen zu lassen, in den später die Augen, Nase, Mund etc., geschnitzt werden. Bei Verwendung eines Speisekürbisses kann aus dem Fruchtfleisch später gleich eine leckere Kürbissuppe gekocht werden.

Gestaltung des Kürbisgesichtes


Das Gesicht wird freihändig oder mit Schablone auf den Kürbis aufgemalt. Ein kleiner Tipp: wenn die Linien zuvor mit einer Nadel punktiert werden, können die Konturen danach leichter ausgeschnitten werden. Am besten eignet sich zum Ausschneiden ein Teppichmesser. Eine Alternative wäre ein Linoleummesser, mit dem man nur die dickere Schicht der Schale anritzt und durchdringt, sodass kein richtiger Schnitt bis ins Innere entsteht, sondern ein Teil des hellen Fruchtfleisches stehen bleibt, durch das das Licht später hindurchscheint.

Wie man den Kürbis vor Schimmel schützt


Nicht selten trübt sich die Freude über die tolle Kürbisfratze, da sich nach ein paar Tagen Schimmel gebildet hat. Um dies zu vermeiden, wird der Kürbis nach dem Schnitzen und Aushöhlen mit Essig ausgespült und ausgetrocknet. Von außen hilft eine Schicht Haarspray, die jedoch trocknen muss, bevor man echte Kerzen in den Kürbis gibt.

Echte Kerzen – oder nicht?


Je nachdem wie klein die Kinder sind, möchten manche Eltern eventuell keine echten Kerzen im Kürbisgeist verwenden. Das ist gar kein Problem, denn es gibt inzwischen batteriebetriebene Teelichter, die in den Kürbis gestellt werden können. Ansonsten tut eine Taschenlampe ebenfalls gute Dienste. Und Kürbisse, die nur als Deko vor dem Haus stehen, können mit Lichterketten gefüllt werden, nachdem zuvor ein Loch für das Kabel in den Kürbis gebohrt wurde.