Video zu unserem E-Book:






Kürbis & Halloween Shop


Käse-Kürbis-Gratin mit zuckriger Kruste

Rezept vom 11.09.2015


Einkaufsliste für 6 Personen


  • 1,5 kg Hokkaido oder Muskatkürbis
  • 6 EL brauner Zucker
  • Etwas salz
  • 6 EL Butter
  • 1 unbehandelte Orange
  • 150 g Emmentaler
  • 1 TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 6 Eier

Waschen und schneiden Sie den Hokkaido in Spalten. Eine andere Kürbissorte muss erst geschält und von kernen und faserigem Fruchtfleisch befreit werden. Würfeln sie das Fruchtfleisch dann grob und dünsten Sie es in einem Topf mit 2 EL Zucker, 150 ml Wasser und einer Prise Salz etwa 15 min lang bis s weich ist.

Schäumen Sie danach 2 EL Butter und 2 EL Zucker in einem zweiten Topf auf bis es eine leichte Bräunung zeigt. Pürieren Sie den weichen Kürbis, rühren Sie ihn unter den aufgeschäumten Zucker und Butter und lassen Sie ihn ca. 5 Minuten einkochen. In der Zwischenzeit die Orange heiß abwaschen und die Schale dünn abreiben. Raspeln Sie den Käse und rühren Sie ihn und die dünne Orangenschale unter das Kürbispüree und lassen Sie es auskühlen.

Heizen Sie den Backofen auf 225 Grad (Umluft 200 Grad) vor. Rühren Sie die Eier unter das Kürbispüree und gießen Sie alles in eine vorgefettete Auflaufform. Schmelzen Sie die restliche Butter und gießen Sie darüber, schieben Sie dann die Auflaufform auf mittlerer Schiene für 15 Minuten in den Backofen.

Nach 15 Minuten holen Sie die Auflaufform aus dem Ofen, streuen den restlichen Zucker über das Gratin und schieben es nochmal für 15 Minuten in den Ofen. Danach hat es eine schöne braune Kruste.

Servieren Sie das Gratin noch warm.

Die Kombination aus Muskatnuss und Kürbis mit Käse klingt auf den ersten Blick nicht süß, ist es aber. Guten Appetit!