Video zu unserem E-Book:






Kürbis & Halloween Shop


Kürbis-Spätzle mit Curry

Rezept vom 09.09.2014


Einkaufsliste für 4 Personen:


  • 300 g Kürbis (gewaschen und gewogen)
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Currypulver
  • 3 mittelgroße Eier
  • 250 g Blattspinat, frisch
  • 150 g Gouda gerieben


Schneiden Sie das abgewogene und schon gewaschene Kürbisfleisch in kleine Würfel und dünsten Sie es in einem kleinen Topf mit einem Schuss Wasser ca. 8 Minuten bis es weich ist. Wenn es etwas abgekühlt ist, pürieren Sie das Fruchtfleisch.

Mischen Sie Mehl, Salz und Curry und geben Sie zu dieser Mischung langsam die Eier, das Kürbispüree und ca. 50 ml Wasser (nicht mehr!)dazu, bis der Teig zäh vom Löffel tropft.

Kochen Sie in einem großen Topf reichlich Salzwasser auf. Waschen und putzen Sie den Blattspinat und schneiden Sie ihn klein. Während der Backofen auf 100 Grad aufheizt, füllen Sie den Teig portionsweise entweder in die Spätzlespresse, wenn Sie längliche Spätzle haben wollen, oder in den Spätzleshobel, wenn Sie Knöpfle haben möchten, und geben Sie ihn in das kochende Wasser. Sobald die Spätzle an die Oberfläche kommen, geben Sie eine Portion Spinat (ca. eine Hand voll) in das kochende Wasser, lassen es kurz einmal aufwallen und holen Spätzle und Spinat mit einem Schaumlöffel aus dem Topf.

Die Spätzle und den Spinat geben Sie in eine feuerfeste Form und streuen etwas geriebenen Käse darüber. Stellen Sie die Form in den Ofen bis die nächste Portion Spätzle fertig ist und verfahren Sie damit genauso bis der ganze Teig und der gesamte Blattspinat aufgebraucht sind.