Video zu unserem E-Book:






Kürbis & Halloween Shop


Gruselige Kürbisse

Interessantes und Zubehör für gruselige Kürbisse



Sie müssen gruselig aussehen damit sie der Tradition gerecht werden. Gruselige Kürbisse und Kürbisgesichter gehören in ein richtiges Halloween Abenteuer. Je gruseliger umso besser. Zu Halloween sind gruselige Kürbisse überall zu sehen und sehr angesagt. Jedes Jahr werden es immer mehr. Auch kann man im Handel an Halloween überall fertige Kürbisgesichter kaufen meist aus anderen Materialien als Kürbis ist ja verständlich denn sie sind ja nicht so lange haltbar.

Sie werden aus Porzellan oder anderen festen Dingen hergestellt. Der Gruselfaktor spielt aber immer eine große Rolle. Einen gruseligen Kürbis selbst zu machen ist aber viel interessanter als ihn fertig zu kaufen. Die Zeit um einen furchterregenden Kürbis zu machen dauert nicht so lange so in etwa eine Stunde. Dann kann man den fertigen Kürbis bestaunen und ihn als Deko oder als Halloween Spaß benutzen.

Aus der Tradition der alten heidnischen Bräuche ist der gruselige Spaß entstanden und wer Halloween richtig feiern möchte darf den Gruselfaktor nicht unterschätzen.

Das Zubehör um eine gruseligen Kürbis zu schnitzen besteht aus einem:

  • 1. großen Kürbis
  • 2. einem Messer
  • 3. einem Löffel
  • 4. einem schwarzen Filzstift
  • 5. einer Kerze


Hat man dies alles zur Hand kann es losgehen und wie die einzelnen Arbeitsschritte aussehen haben wir in unserem Hauptartikel auf Seite 1 schon beschrieben. Wenn die Arbeit erledigt ist stellt man den fertigen Kürbis der ja hoffentlich besonders gruselig geworden ist vor die Tür. Abends wenn es dunkel ist wird dann die Kerze angezündet und leuchtet dann in der Dunkelheit. Zum Schluss kann man ja noch den Deckel wieder drauf legen damit die Kerze Schutz von oben hat.